2972 < 2932

Unternehmensnachfolge als Chance im Handwerk

Zahleiche Handwerksbetriebe stehen in den kommenden Jahren vor der Nachfolgefrage. Die Praxis zeigt, dass eine Unternehmensnachfolge im Handwerk oft die bessere Alternative zur Neugründung ist. Kunden, Mitarbeitende und Umsatz müssen nicht erst von Null an gewonnen werden. Dennoch gilt es genau abzuwägen, für wen eine Nachfolge in Frage kommt und was es dabei zu beachten gibt.

Was sind die Vorteile einer Unternehmensnachfolge und was spricht dagegen?

Einen Einblick in das Pro und Contra einer Unternehmensnachfolge bildet die nachfolgende Aufstellung ab. Sie kann dazu dienen sich in der Neugründung oder Nachfolge sicherer zu werden.

Die Vorteile einer Betriebsnachfolge

  • Die häufig mühsame Startphase einer Neugründung entfällt
  • Es ist bereits ein Kundenstamm vorhanden
  • Sie übernehmen ein eingearbeitetes Team von Mitarbeitenden
  • Zweckentsprechende Werkstatträume und ein komplettes Betriebsinventar sind bereits vorhanden
  • Bekanntheitsgrad, Ruf und das Image des Betriebes werden mit übernommen
  • Ein fest kalkulierbarer Kaufpreis
  • Die Unterstützung durch die Vorgängerin bzw. den Vorgänger
  • Eine stufenweise Übernahme ist möglich
  • Kontakte zu Banken, Lieferanten und Kunden sind bereits vorhanden
  • Auch Betriebsübernahmen können mit öffentlichen Finanzhilfen gefördert werden
  • Wirtschaftliche Verhältnisse können nahezu exakt beurteilt werden

Mögliche Nachteile einer Betriebsübernahme

  • Es besteht eine Pflicht zur Übernahme bestehender Arbeitsverhältnisse
  • Kunden setzen möglicherweise die Geschäftsbeziehungen nicht fort
  • Fehlende Akzeptanz bei den Mitarbeitenden
  • Haftung für betriebsbedingte Steuern und Gewährleistungsansprüche
  • Fehlende baurechtliche Voraussetzungen zur Erweiterung des Betriebs
  • Zu hoher Kaufpreis
  • Haftung für betriebliche Verbindlichkeiten
  • Mögliche behördliche Auflagen
  • Investitionsstau bei Maschinen und Einrichtung

Mann am Schreibtisch
© Foto: www.foto-graggo.de

Welche Fragen sollten vor der Nachfolge geklärt werden?

  • Wann möchte die bisherige Inhaberin bzw. der bisherige Inhaber den Betrieb abgeben?
  • Wie stark sind die Mitarbeitenden und Kunden auf die aktuelle Inhaberin bzw. den aktuellen Inhaber fokussiert?
  • Ist die Branche zukunftsfähig?
  • Ist der Übernahmepreis gerechtfertigt?
  • Sind die Räumlichkeiten langfristig gesichert?
  • u.v.m.

Wie sich hier zeigt, ist die Unternehmensnachfolge mit sehr vielen Fragen verbunden, die vorab geklärt werden sollten.

Eine Unternehmensnachfolge sollte intensiv und sorgfältig vorbereitet werden, am besten mit Hilfe der Expertise von außen. Nutzen Sie daher gerne das kostenfreie Beratungsangebot der Handwerkskammern.

Nachfolgegesuche in der Betriebsbörse finden

Sie möchten einen Handwerksbetrieb übernehmen – wissen aber nicht, wo Sie einen passenden Betrieb finden können?

Ganz einfach: Fragen Sie in Ihrer Handwerkskammer nach der Betriebsbörse.
Oder nutzen Sie die überregionale Betriebsbörse „nexxt-change".
Weitere Informationen erhalten Sie auch über das Nachfolgenetzwerk Baden-Württemberg.

 


 

Weitere Beiträge zum Thema Chance Unternehmensnachfolge