Soloselbständige und Kleinstbetriebe

Kundenakquise, Auftragsabwicklung, Rechnungsstellung, und, und, und. Wer als Solohandwerkerin oder -handwerker einen Betrieb erfolgreich führen will, hat so einiges zu beachten und als Allroundtalent viele Rollen gleichzeitig zu erfüllen. Von der kleinsten Routineaufgabe bis hin zur hochkomplexen Fachaufgabe liegt alles in einer Hand. Da ist Stress vorprogrammiert. Und an die eigene Vorsorge zu denken, geht nicht selten unter.

Die Handwerkskammern in Baden-Württemberg verfügen über ein breitgefächertes Beratungs- und Informationsangebot, das sich speziell an Einzelkämpferinnen und Einzelkämpfer im Handwerk richtet. Darüber hinaus finden Sie HIER Beispiele von Soloselbständigen, die einen erfolgreichen Weg im Handwerk eingeschlagen haben.

Ein Mann und seine Maschinen

© Jörg Gropper
80 Betten für ein Studierendenwerk: Für Möbelschreiner Jörg Gropper aus Konstanz sind auch Großaufträge keine Seltenheit. Dank Maschinen wie der CNC-Fräse eröffnen sich Solo-Selbständigen im Handwerk zahlreiche Möglichkeiten. Gropper hat sich das zunutze gemacht und lebt seit fast zwanzig Jahren erfolgreich seinen Traum vom eigenen Betrieb.

Betriebsgründung mit Kindern? Auf jeden Fall!

© Lars Köpfler
Zweifach-Mama Jennifer Köpfler hat sich als Malermeisterin selbstständig gemacht. Für die Malermeisterin aus Küssaberg, die 2019 ihren Meistertitel an der Bildungsakademie Waldshut gemacht hat, war die Gründung ein Glücksfall. Nach den Geburten ihrer zwei Söhne, die inzwischen neun und zwölf Jahre alt sind, ließ sich das Familienleben nicht mit einer Vollzeitstelle als angestellte Malerin vereinbaren.
Unternehmensnachfolge als Chance im Handwerk
© www.foto-graggo.de

Wachstumschance Nachfolge

Der Entschluss steht: Sie möchten sich selbständig machen. Als soloselbständige Handwerkerin oder soloselbständiger Handwerker managen Sie von Anfang an alle Belange selbst. Das kann ein sehr befreiendes Gefühl sein, es kann aber auch schnell überfordern. Denn bevor Sie Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt verkaufen können, müssen Sie zunächst für Bekanntheit sorgen und Kundschaft akquirieren. Prozesse müssen neu geschaffen und erprobt werden. Wenn Sie von einem festen Kundenstamm und einer gewachsenen Struktur profitieren möchten, sollten Sie auch die Übernahme eines bereits bestehenden Betriebs in Betracht ziehen. Mehr als 250.000 Handwerksbetriebe bundesweit suchen in den nächsten Jahren neue Betriebsinhaberinnen und Betriebsinhaber.
Informieren Sie sich hier über die Chancen und Vorteile einer Unternehmensnachfolge.

Zeigen Sie's uns!

powered by webEdition CMS