Werkvertrag: So wird er geschlossen

14.05.2019

Ein Werkvertrag kommt zwischen einem Handwerker und einem Auftraggeber zustande, wenn eine Partei ein Angebot unterbreitet, den die andere Partei ohne Änderung annimmt. Meist erhält der Handwerker eine Anfrage des Auftraggebers, wie viel eine bestimmte Leistung kostet. Mehr lesen

Quelle: Newsletter der Deutschen Handwerks Zeitung vom 09.05.2019

Feedback

Alle Felder sind Pflichfelder.