386 < 356

Fahrverbote in Stuttgart: Handwerkskammer fordert Ausnahmeregelungen

28.02.2017

Nach dem Kabinettsbeschluss der Landesregierung zur Luftreinhaltung in Stuttgart ist die Verunsicherung im Handwerk groß. Die Fahrverbote für bestimmte Diesel-Autos werfen viele Fragen auf. "Betriebe dürfen nicht gezwungen werden, fast neue Fahrzeuge außer Dienst zu stellen", so Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart. Er fordert unbürokratische Ausnahmeregelungen und Übergangsfristen.

Auf ihrer Website erläutert die Kammer, was sie konkret tut, um praktikable und praxisnahe Lösungen für Unternehmen zu finden.

Quelle: Newsfeed der Handwerkskammer Region Stuttgart

Feedback

Alle Felder sind Pflichfelder.