386 < 356

4-Tage-Woche: Wie ein Handwerksbetrieb davon profitiert

13.10.2020

Donnerstagabend ist für die Mitarbeiter der Bruns MSR-Technik im niedersächsischen Haselünne Feierabend - denn dort gilt eine 4-Tage-Woche. Vor mehr als einem Jahr hat Marco Bruns sich gemeinsam mit seinem Vater Dieter diese Veränderung beschlossen. Ausgenommen davon sind nur die beiden Chefs und die Bürokraft.

Wie kam es zu der Idee? „Es waren vorrangig wirtschaftliche Gründe, die uns bewegt haben, die Arbeitszeiten zu überdenken", sagt Elektrotechnikermeister Marco Bruns. Vor der Umstellung war Freitagmittag Feierabend. Doch die Arbeit auf Baustellen, die bis zu 50 Kilometer entfernt sind, habe sich für ein paar Stunden nicht immer gelohnt. Also haben Vater und Sohn ein Konzept für eine 4-Tage-Woche entwickelt. Mehr lesen

Quelle: handwerk.com Newsletter vom 06. Oktober 2020

Feedback

Alle Felder sind Pflichfelder.