Persönlichkeit im Handwerk


Francesco Mingardo, Metzgerei Lederer in Lörrach

Persönlichkeit im Handwerk 07/2019

31.07.2019

"Persönlichkeit im Handwerk" im Juli
 
Francesco Mingardo - Sieger in der Kategorie "Nachwuchskraft"
 
Pforzheim, 07. August 2019.
 
Der aus Italien stammende Francesco Mingardo schloss im vergangenen Jahr erfolgreich seine Ausbildung zum Metzger ab und das, obwohl er erst seit vier Jahren in Deutschland ist. Die Unterstützung seines Ausbildungsbetriebs und vor allem sein eigenes großes Engagement in seine berufliche Zukunft konnten letztendlich auch die Besucher des Gründungsportals der baden-württembergischen Handwerkskammern www.selbstaendig-im-handwerk.de überzeugen. So entschied er im Juli 2019 mit knappem Vorsprung die Abstimmung zur Wahl der aktuellen Persönlichkeit im Handwerk der Kategorie „Nachwuchskraft" für sich.
 
 
Das Profil des Siegers
 
Francesco Mingardo
Metzgerei Lederer
 
Ausbildungsberuf:

Metzger

Branche:

Nahrungsmittelhandwerk

 
Wie der Name schon vermuten lässt, ist Herr Francesco Mingardo Italiener, und eigentlich ist er auch gelernter Kaufmann, aber jetzt auch Metzger in Weil am Rhein.

Das kam so: Im Frühjahr 2015 machte sich eine Delegation der Handwerkskammer Freiburg nach Padua in Italien auf, um dort Auszubildende für das Projekt MobiPro-EU zu werben und für das deutsche Handwerk zu begeistern. Wie überall in Italien war auch in der Region Padua die Jugendarbeitslosigkeit hoch.

Herr Mingardo war einer der ersten, der die Chance erkannte. Nach einem Deutschkurs und einem Praktikum trat er die Lehre beim Metzgermeister Jogi Lederer in Weil a. R. an. Inzwischen ist Herr Mingardo Metzgergeselle und das mit Leib und Seele. Zudem ist er der ganze Stolz seines Lehrmeisters und auch seine Hoffnung, wenn es darum geht die Nachfolge des Betriebes zu regeln.

Produkt- und Leistungsangebot des Betriebs:

Die Metzgerei Lederer ist kein Betrieb wie jeder anderer. Qualität wäre das Wort, wenn man die Metzgerei auf den Punkt beschreiben müsste. Qualität bei der Auswahl der Zutaten und Qualität bei Ver- und Bearbeitung der Produkte. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass die Metzgerei im prestigeträchtigen Segment des Caterings ganz vorne mitspielt.

Einstiegsdatum / Beginn der Ausbildung/Lehre:

Nach einem Deutschkurs in Italien und einem Praktikum bekam Herr Mingardo am 1. Oktober 2015 einen Ausbildungsvertrag zum Metzger. Nach dreijähriger Ausbildung schloss er die Lehre erfolgreich ab und wurde auch gleich übernommen. Seither ist er als Geselle tätig und ist inzwischen auch die rechte Hand seines Chefs geworden. Nächstes Ziel ist die Meisterschule, die hoffentlich dann genauso erfolgreich abgeschlossen wird wie die Lehre auch. Mit dem Meisterbrief in der Tasche hat Herr Mingardo dann auch große Chancen, wenn es um die Nachfolge des Betriebes geht.

Rolle im Team:

Francesco ist Teamplayer, so wie sein Chef auch. Nur wenn alle gemeinsam am gleichen Strang ziehen, läßt sich die viele Arbeit erledigen. Allerdings geht das nicht ohne eine ordnende Hand. Und da kommt Francesco ist Spiel. Er kennt die kompletten Arbeitsabläufe und weiß diese zu ordnen. Obwohl Italiener zeichnet er sich durch besondere Pünktlichkeit aus – aber weil Italiener darf der Spaß bei allem was er macht nicht fehlen.

Lebenslauf / Qualifikation:

Aufgewachsen und zur Schule gegangen ist er in Padua Italien. Danach Lehre zum Kaufmann. Aufnahme in das MobiPro-EU Programm. Deutschkurs in Italien mit anschließendem Praktikum in Deutschland. 2015 Beginn der Ausbildung zum Metzger bei der Metzgerei Lederer. 2018 Gesellenprüfung. Seither Metzgergeselle im Betrieb von Jogi Lederer.

Besondere Leistung(en):

Herr Mingardo hat bewiesen, dass man sich mit einem hohen Maß an Flexibilität und Zuversicht sich aus einer misslichen Lage befreien kann. Was dabei geholfen hat, ist eine unterstützende Hand, die ein, zwei Türen aufgestoßen hat. Nichts desto trotz muss man die Chance auch erkennen und ergreifen. Dass hat Herr Mingardo getan.

Geplanter weiterer Karriereweg:

Meisterschule

Ausbildungsbetrieb:

Metzgerei Lederer
Hauptstraße 191
79576 Weil am Rhein

Quelle/Bildrechte: Metzgerei Lederer

 

 

Das sagt die zuständige Handwerkskammer:

"Francesco Mingardo ist einer von 38 jungen Italienerinnen und Italienern, die sich in den vergangenen Jahren auf das Abenteuer „Ausbildung in Deutschland" eingelassen habe.

Ich bewundere insbesondere seine Fröhlichkeit und seine positive Art. Auch hat er beharrlich die „neue" Sprache sprechen und schreiben gelernt. Das zeigt Biss und Durchhaltevermögen.

Sicher ist es ihm nicht leicht gefallen, seine Familie und Freunde zu verlassen. Aber, wie er selbst sagt, kann er in 6 Stunden nach Padua für ein Wochenende fahren.

Dass er im letzten Jahr seinen Gesellenbrief erhalten hat, ist auch dem Einsatz seines Ausbildungsbetriebes zu verdanken. Dieser hat von Anfang an dafür gesorgt, dass sich die Familien Lederer und Mingardo regelmäßig in Weil am Rhein oder in Padua treffen."

Brigitte Dindelli
Projekt MobiPro-EU und Ausbildungsbegleitung
Handwerkskammer Freiburg

zurück

Feedback

Alle Felder sind Pflichfelder.