431 < 358

Persönlichkeit im Handwerk


Markus Scheller, Holzbau Damm in Heidelberg

Persönlichkeit im Handwerk 05/2021

31.05.2021

© Holzbau Damm, Markus Scheller

"Persönlichkeit im Handwerk" im Mai
 
Markus Scheller - Sieger in der Kategorie "Innovator/in"
 
Pforzheim, 06. Oktober 2020.

Kubô® heißt das Baukastensystem, das Tischler und Zimmerermeister Markus Scheller entwickelt hat. Auf Basis nachwachsender Rohstoffe entstand ein flexibler Wohn- und Geschäftsraum, der sich den Bedürfnissen der Kundschaft individuell anpassen lässt. Die Nutzerinnen und Nutzer von www.selbständig-im-handwerk.de wählten Markus Scheller mit dieser Idee zur neuen „Persönlichkeit im Handwerk" im Mai in der Kategorie „Innovator/in".
 
 
Das Profil des Siegers
 
Markus Scheller
Holzbau Damm

Branche:

Holzbau Damm deckt für seine Kunden den Bereich rund um den Holzbau, Ingenieurholzbau, sowie alle nötigen Dachdeckerarbeiten ab. Unsere eigene Planungsabteilung mit Architekten rundet das Angebot für die Kunden ab.

Gründungs- / Übernahmedatum:

Holzbau Damm wurde im Jahre 1896 von Paul Damm gegründet. Der Traditionsbetrieb wurde danach erfolgreich von Alois Damm und anschließend Winfried Damm weiter aufgebaut, und mittlerweile ist mit Benedikt Damm die vierter Generation im Betrieb.

Mitarbeiterzahl:

Holzbau Damm beschäftigt zurzeit rund 22 Mitarbeiter. Wir bilden mit Erfolg unsere Zimmerer und Dachdecker in unserem Betrieb selbst aus.

Produkt- und Leistungsangebot:

Holzbau Damm ist für seine Kunden rund um den Holzbau da. Wir arbeiten im Bereich der Bestandssanierungen und Errichtung von Holzterrassen, Terrassenüberdachungen, Carports, Dachstühlen, Holzrahmenbauhäusern, sowie dem Bau von Massivholzhäusern. Unsere Dachdeckerarbeiten ergänzen wir hierbei durch Dacheindeckungen, Spenglerarbeiten, sowie Dachabdichtungen. Die Planungsabteilung nimmt unsere Kunden von der Entwurfsphase bis zur Baubetreuung an die Hand und führt das Bauvorhaben mit Sachverstand zum erfolgreichen Abschluss.
Die neuste Entwicklung ist Kubô®, mit dem wir eine neue Wohnkultur schaffen möchten. Niemals zuvor ist es einem Holzbauunternehmen gelungen eine so flexible Systemlösung baufertig zu entwickeln.

Kunden:

Bei Holzbau Damm ist jeder private Kunde willkommen, unabhängig von Auftragsgröße und Aufgabenstellung. Zusätzlich vertrauen öffentliche Auftraggeber auf unsere Erfahrung beim Bau von Schulen, Kirchen, Kindergärten oder Sporthallen.
Mit Kubô® sollen junge Studierende über das Basismodul gewonnen werden, um später den Wohn-Grundstein mitnehmen zu können. Für Start-up-Unternehmen bietet Kubô® eine preiswerte und flexible Alternative, die mit dem Unternehmen mitwachsen kann.

Gegenstand der Innovation:

Kubô® besteht aus einzelnen vorgefertigten Massivholz-Modulsegmenten, die bei einem Rückbau vollständig wiederverwendbar sind, ganz nach dem Grundgedanken Cradle-to-Cradle. Die kleinste Einheit des Kubô® ist so groß wie ein Standard-ISO-Container im Seitenverhältnis 1:3, und lässt sich beliebig zu größeren Einheiten erweitern. Ein weiteres Highlight ist die aktivierte Fassade mit Photovoltaikplatten aus Glas, die den Kubô® noch unabhängiger und flexibler machen. Kubô® bringt die passende Systemstatik, vorinstallierte Elektrotechnik, und vorinstallierte Heiztechnik bereits mit und kann nach dem Aufbau direkt bewohnt werden - sozusagen Plug & Live.

Der Grundgedanke von Kubô® ist, dass er sich auf die Lebenssituation der Kunden anpassen kann, und somit durchs Leben begleitet. Durch die flexiblen Aufbauvarianten kann Kubô® für und mit unseren Kunden wachsen oder zurückgebaut werden. Kubô® ist das flexibelste, ökologischste modulare Massivholz-Baukonzept, welches zurzeit auf dem Markt zu erhalten ist.

Kubô® in der Außenansicht Der modulare Wohn- und Geschäftsraum Kubô® von innen


Lebenslauf / Qualifikation:

Holzbau Damm kann seit 1896 auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken und verfolgt dabei ein gesundes Wachstum. Auf diesem Weg haben wir immer die Nachhaltigkeit vor Augen, und erhielten 2015 die Auszeichnung für nachhaltiges Wirtschaften.

Der gelernte Tischler und Zimmerermeister Markus Scheller ist seit mehreren Jahren bei Holzbau Damm angestellt und begann vor knapp zwei Jahren mit der Entwicklung des Projekts Kubô®, das 100% auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist. Die Kombination aus Vision zur Weiterentwicklung des Massivholzbaus und Vertrauen mittels betrieblicher Unterstützung werden durch das Ergebnis belohnt.

Geplante Geschäftsentwicklung:

Holzbau Damm wird das Projekt Kubô® weiter entwickeln und den fertigen Baukasten anderen Partnern zur Verfügung stellen, um Vorreiter für ökologisches und flexibles Bauen in der Rhein-Neckar-Region zu werden. Da Kubô® im Bereich Wohnen, Arbeiten und Lernen eingesetzt werden soll, folgt eine gezielte Marketing-Offensive. Darüber hinaus sollen mit Zulieferfirmen und Banken strategische Partnerschaften vereinbart werden, um für den Kubô® eine gesicherte Materialqualität und Preissicherheit, sowie günstige Finanzierungsmöglichkeit zu schaffen.
Wenn es nach Markus Scheller geht „Werden wir die Marke Kubô® zum Trend machen".

Netzwerke:

Holzbau Damm strebt mit dem Projekt ein partnerschaftliches Zusammenspiel zwischen Kubô® und Partnerfirmen an. Der fertige Baukasten soll dafür als Archicad 3d Datei oder mittels Werkstattplänen den Partnerbetrieben zugänglich gemacht werden.

Kontaktdaten:

Holzbau Damm GmbH & Co.KG
Ansprechpartner für Kubô® ist Markus Scheller
Adlerstr. 3b
69123 Heidelberg
Tel. 06221-830636
E-Mail: info@holzbau-damm.de
www.holzbau-damm.de

Quelle/Bildrechte: Holzbau Damm, Markus Scheller

 

 

 

Das sagt die zuständige Handwerkskammer: 

"Von Seiten der Handwerkskammer unterstützen wir die Bewerbung des Betriebs Holzbau Damm, da mit dem Projekt Kubô® wie der Betrieb selber sagt ‚Tradition mit Innovation und Handwerk mit Technik' verknüpft wird. Die strikte Ausrichtung des Konzepts auf die Nachhaltigkeit trifft dabei dem Gewerk entsprechend sprichwörtlich den Nagel auf den Kopf. Der neuartige Ansatz mittels eines Baukastensystems aus nachwachsenden Rohstoffen flexibel Wohn- und Geschäftsraum zu schaffen, der nach einem Rückbau auch wieder erneut verwendet werden kann, ist Innovation pur."

Thomas Hollritt
Wirtschaftsförderung, Technischer Berater

Handwerkskammer Mannheim
Rhein-Neckar-Odenwald

zurück