654 < 358

Persönlichkeit im Handwerk


Abstimmung Persönlichkeit im Handwerk

Kandidat/in: Anne Essig, Fuchs+Möller GmbH, Mannheim

Kandidatin in der Kategorie: "Nachwuchskraft"


Branche:

Orthopädietechnik

Ausbildungsbetrieb:

FUCHS+MÖLLER GmbH

Produkt- und Leistungsangebot des Betriebs:

Das Sanitätshaus FUCHS+MÖLLER ist ein Familienunternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar mit ca. 120 Mitarbeitenden. Schwerpunkte des Betriebs liegen in der Herstellung und Anpassung von Orthesen und Prothesen sowie speziellen Sitzschalen und Lagerungsorthesen. Viele der Kundinnen und Kunden bei FUCHS+MÖLLER sind Kinder. Die Anfertigungen sollen ihnen das Leben erleichtern und ihnen eine höhere Lebensqualität bringen. Viele Versorgungen sind individuell, die Lösungen richten sich stark nach den Anforderungen und Bedürfnissen jedes einzelnen Patienten.

Beginn der Ausbildung/Lehre:

01.09.2019; aktuell: 3. Lehrjahr

Rolle im Team:

Anne arbeitet vor allem im Bereich der Orthetik, konnte aber auch schon die Bereiche des Rehasonderbaus und der Prothetik kennenlernen. Im Moment kümmert sie sich sehr engagiert um die Auszubildenden des ersten Lehrjahres und lernt so, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Die Zusammenarbeit im Team ist sehr familiär und alle kommen gut miteinander aus – und das ist Anne sehr wichtig.

Lebenslauf / Qualifikation:

Anne machte 2019 ihr Abitur, war sich aber gleich sicher, dass sie nicht studieren wollte. Im Rahmen eines Schulpraktikums hatte sie bereits den Ausbildungsberuf und ihren Ausbildungsbetrieb kennengelernt und festgestellt, wie viel Spaß ihr die Kombination aus handwerklicher Tätigkeit und der sozialen Arbeit mit Menschen macht. Daher entschied sie sich für eine Ausbildung bei FUCHS+MÖLLER. Am besten gefällt ihr an ihrer Arbeit, das man sieht, wofür man arbeitet – nämlich für eine bessere Lebensqualität der Kundschaft und ein Lächeln auf ihren Gesichtern.

Besondere Leistung(en):

Anne engagiert sich als Ausbildungsbotschafterin dafür, dass Schülerinnen und Schüler dieselbe Begeisterung für ihren Beruf bekommen wie sie selbst. Viele kennen den Beruf des/der Orthopädietechnik-Mechanikers/in gar nicht – das möchte Anne ändern. Ihre Botschaft: „Mach das, was dich interessiert – und beuge dich nicht der Meinung anderer!". Denn wichtig ist ihrer Meinung nach, dass man etwas macht, das jeden Tag Spaß macht, und nicht, dass man unbedingt studiert hat.

Geplanter weiterer Karriereweg:

Nach ihrer Gesellenprüfung möchte Anne zunächst im Bereich der Orthetik Berufserfahrung sammeln. Hier kann sie sich auf jeden Fall auch eine Spezialisierung vorstellen. Doch damit soll ihre Karriere nicht zu Ende sein. Sie möchte gerne den Meister machen oder noch ein Studium anhängen – doch da ist sie sich noch nicht ganz sicher. Der Orthopädietechnik möchte sie auf jeden Fall treu bleiben – denn hier hat sie ihre Leidenschaft gefunden.

Kontaktdaten:

Sanitätshaus Fuchs+Möller GmbH
Hasenackerstr. 13-17
68163 Mannheim
Tel. 0621/ 83 59 88 0
fuchsundmoeller.de

 
Quelle/Bildrechte: privat
 
 
 
Das sagt die zuständige Handwerkskammer: 

„Anne setzt sich wirklich sehr engagiert dafür ein, dass junge Leute den beruflichen Weg wählen, der ihnen Spaß macht. Wie, zeigt sie selbst, weil auch sie sich als Abiturientin bewusst gegen ein Studium und für eine Ausbildung entschieden hat. Ich finde das wirklich toll – so viel Leidenschaft braucht das Handwerk!"

Melanie Jahn
Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung
Handwerkskammer Mannheim
Rhein-Neckar-Odenwald



zurück