386 < 356

ChatGPT: Das müssen Betriebe rechtlich beachten

22.03.2023

© Pexels

Um den Chatbot ChatGPT ist ein medialer Hype entstanden. Die Künstliche Intelligenz (KI) von Microsoft sammelt Texte, Bilder und Musikstücke aus dem Internet und generiert daraus neue Inhalte. Damit kann ChatGPT auch den Büroalltag von Handwerkern erleichtern. Der nützliche Helfer schreibt Angebote, Social Media-Posts, Kündigungsschreiben, Stellenanzeigen, Texte für die Website und vieles mehr.

Doch zwangsläufig kommen bei der Nutzung Fragen auf. Wem gehören die Texte einer KI eigentlich und verstoßen Handwerker gegen das Urheberrecht, wenn sie die Inhalte nutzen? Was ist beim Datenschutz zu beachten?

Lesen Sie mehr in der Deutschen Handwerks Zeitung.

Quelle: DHZ - Einsatz von ChatGPT: Das müssen Betriebe rechtlich beachten, Februar 27, 2023. Text: Eileen Wesolowski
powered by webEdition CMS