434 < 360

Unternehmerfrau im Handwerk

Art des Wettbewerbs:
Branchenspezifischer Wettbewerb

Teilnahmeberechtigung:
Um den Preis können sich folgende Frauen bewerben:

  • jede im Handwerksbetrieb ihres Mannes mitarbeitende Unternehmerfrau/ Lebenspartnerin,
  • jede im Betrieb der Eltern mitarbeitende Tochter bzw. jede im Betrieb eines Familienangehörigen mitarbeitende Frau,
  • jede (selbstständige) Handwerksmeisterin bzw. (selbstständige) Unternehmerin im Handwerk. Voraussetzung ist, dass der Betrieb, in dem die Unternehmerfrau arbeitet bzw. den sie leitet, seit mindestens fünf Jahren am Markt erfolgreich ist.

Gegenstand der Prämierung:
Der Preis wird an zwei Unternehmerfrauen in den Kategorien „mitarbeitende Unternehmerfrau“ und „selbstständige Unternehmerfrau“ vergeben. Diese Frauen zeichnen sich dadurch aus, dass ohne deren Einsatz der Betrieb nicht so erfolgreich arbeiten oder gar nicht existieren könnte. Darüber hinaus haben sie sich – neben ihren Verpflichtungen in Betrieb und Familie – durch gesellschaftliches oder politisches Engagement für das Handwerk eingesetzt. Der Schwerpunkt der Beurteilung liegt auf der betrieblichen Leistung und dem wirtschaftlichen Erfolg des Betriebes.

Art und Höhe der Prämierung:
Die Siegerinnen werden bei der Preisverleihung im Rahmen des Bundeskongresses der Unternehmerfrauen im Handwerk mit je einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von jeweils 2500,- € geehrt. (2013)

Ansprechpartner/Kontakt:
Weitere Informationen finden Sie unter: www.handwerk-magazin.de

zurück

Feedback

Alle Felder sind Pflichfelder.