Arbeiten nach Feierabend: Was bei Zweitjobs gilt

06.02.2019

 

Jeder elfte Arbeitnehmer in Deutschland hat mindestens einen Nebenjob, Tendenz weiter steigend.

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die Forschungseinrichtung der BA, sieht als wesentlichen Grund für den Anstieg die Vergünstigungen für Zweitjobs, die die Politik im Zuge der Hartz-Reformen im Jahr 2003 beschlossen habe. Denn seitdem ist der Hinzuverdienst für die Beschäftigten in einem Minijob praktisch steuer- und abgabenfrei.

Dennoch gibt es für Arbeitnehmer rechtlich einiges zu beachten, worüber der Artikel der Deutschen Handwerkszeitung aufklärt.

Quelle: Newsletter der Deutschen Handwerks Zeitung vom 04.02.2019

Feedback

Alle Felder sind Pflichfelder.